Bad Segeberg (AFP) Bei der Explosion eines brennenden gasbetriebenen Unfallautos sind am Freitag im schleswig-holsteinischen Rohlstorf in Schleswig-Holstein zehn Feuerwehrleute verletzt worden. Der 53-jährige Fahrer des Unfallwagens konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden, wie die Polizei in Bad Segeberg weiter mitteilte. Fünf Retter wurden durch die Detonation schwer, fünf weitere leicht verletzt. Die Ursache war zunächst unklar.