Aalborg (SID) - Golfprofi Moritz Lampert (St. Leon-Rot) hat nach einer Aufholjagd auf der zweiten Runde des European-Tour-Turniers "Made in Denmark" doch noch den Cut geschafft. Der 22-Jährige steigerte sich nach der 74er Runde zum Auftakt und kam mit 70 Schlägen drei unter Par auf Platz 42 ins Klubhaus.

In Führung beim mit 1,5 Millionen Euro dotierten Turnier in Aalborg liegt Bradley Dredge (134 Schläge). Der Waliser hat bereits vier Schläge Vorsprung auf den Engländer Simon Wakefield. Auf dem dritten Platz folgen unter anderem die dänischen Lokalmatadoren Thorbjörn Olesen und Thomas Björn (je 139).

Lampert hatte sich in der vergangenen Woche mit seinem dritten Sieg auf der zweitklassigen Challenge-Tour vorzeitig für die Europa Tour 2015 qualifiziert. In Dänemark ist er der einzige Starter, nachdem Maximilian Kieffer (Düsseldorf) wegen einer Entzündung am Handrücken noch vor der ersten Runde hatte abreisen müssen.