Washington (dpa) - Die USA haben Nuri al-Maliki für den Rücktritt vom Amt des irakischen Ministerpräsidenten gelobt. Seine Entscheidung, den designierten Nachfolger Haidar al-Abadi zu unterstützen, sei ein entscheidender Schritt zur Einung des Landes. Das teilte US-Sicherheitsberaterin Susan Rice mit. Die breite Unterstützung für Al-Abadi sei Teil "ermutigender Entwicklungen", die den Irak im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat einen könne. Al-Maliki hatte sich tagelang vehement gegen einen Rücktritt gestemmt und schließlich auf eine dritte Amtszeit verzichtet.