Zürich (SID) - Die deutsche Meisterin Shanice Craft (Mannheim) und Julia Fischer (Berlin) haben bei der Leichtathletik-EM in Zürich das Finale im Diskuswerfen (Samstag, 16.45 Uhr/ARD und ZDF) erreicht. Die erst 21 Jahre alte Craft kam in der verregneten Qualifikation gleich im ersten Versuch auf 61,88 m und übertraf die für den Endkampf geforderten 57,50 m deutlich. Fischer, Freundin des alten und neuen Europameisters Robert Harting, benötigte einen zweiten Wurf (57,78).

Vize-Weltmeisterin Mélina Robert-Michon (63,62/Frankreich) zog ebenso souverän in den Endkampf ein wie Anna Rüh (59,84/Neubrandenburg). Einen ganz starken Eindruck hinterließ Titelverteidigerin und Top-Favoritin Sandra Perkovic (Kroatien). Die Olympiasiegerin und Weltmeisterin warf 63,93 m und dürfte unter normalen Bedingungen kaum zu schlagen sein.

Vize-Europameisterin Nadine Müller (Halle/Saale) hatte ihre Saison wegen Knieproblemen bereits frühzeitig beenden müssen.