Kuala Lumpur (AFP) In Malaysia ist eine Bankangestellte und ihr Ehemann unter dem Verdacht festgenommen worden, die Konten von Opfern des seit März vermissten Flugs MH370 ausgeräumt zu haben. Das Paar werde verdächtigt, mehr als 110.600 Ringgit (26.000 Euro) von den Konten zweier malaysischer und zweier chinesischer Insassen des Unglücksflugzeugs abgezogen zu haben, sagte ein Polizeivertreter in Kuala Lumpur. Demnach wird zudem ein Pakistaner gesucht, dem das Paar ein Teil des gestohlenen Geldes überwiesen haben soll.