Geraardsbergen (SID) - Der niederländische Radprofi Tom Dumoulin hat mit einem zweiten Platz auf der fünften Etappe der Eneco Tour die Gesamtführung übernommen. Zwei Tage nach seinem Sieg im Einzelzeitfahren musste sich der 24-Jährige vom Team Giant Shimano auf den 160 Kilometern rund um Geraardsbergen in Belgien nur dem Lokalmatador Greg Van Avermaet (BMC Racing) geschlagen geben. Dumoulin verdrängte seinen Landsmann Lars Boom (Belkin) von der Spitze des Gesamtklassements.

Boom liegt nun mit zwei Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Manuel Quinziato (Italien/BMC Racing) geht mit elf Sekunden Rückstand in die letzten beiden Teilstücke. Deutsche Fahrer spielten bei der Entscheidung am Freitag keine Rolle und sind auch im Kampf um den Gesamtsieg chancenlos.

Die sechste Etappe führt am Samstag über 173 km von Heerlen/Niederlande nach La Redoute/Belgien. Die zehnte Auflage der Tour endet am Sonntag in Sittard. Vorjahressieger Zdenek Stybar (Tschechien/Quick Step) war am Donnerstag nach einem Sturz ausgeschieden. Der deutsche Meister André Greipel (Rostock) stieg wegen einer Erkältung aus.