Berlin (SID) - Die deutschen Beckenschwimmerum Weltrekordler Paul Biedermann gehen voller Zuversicht in ihre Wettbewerbe bei der Heim-EM in Berlin. "Alle sind heiß, wir fiebern der EM entgegen. Wir werden sehen, was wir am Ende tatsächlich ins Wasser zaubern können", sagte Bundestrainer Henning Lambertz bei einer Presserunde am Freitag in Potsdam. 

Die Vorzeichen für gelungene Wettkämpfe ab Montag im Velodrom stünden gut, meinte Lambertz: "Keiner ist krank, keiner ist verletzt, keiner ist in schlechter Stimmung." Das offizielle Ziel von sechs bis acht Medaillen sei "machbar", wichtiger sei ihm aber, dass mindestens 40 Prozent seiner Athleten eine Saisonbestzeit aufstellen würden. Bei den vergangenen Titelkämpfen hatten das nur etwa 20 Prozent geschafft.

Freistilschwimmer Paul Biedermann erklärte, dass er mit einem Fünffachstart in Berlin plane. "Aber ich muss immer sehen, wieviel ich dann noch im Tank habe", sagte der 28 Jahre alte Hallenser, der in der Vorbereitung durch eine dreiwöchige Krankheitspause zurückgeworfen wurde.