Riga (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen die Solidarität Deutschlands versichert. Hintergrund sind wachsende Spannungen des Westens mit Russland wegen der Ukraine-Krise. Die Beistandspflicht der Nato stehe nicht nur auf dem Papier, sagte Merkel nach einem Gespräch mit Lettlands Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma in Riga. Merkel sprach sich für eine stärkere Nato-Präsenz in Osteuropa aus. Die Errichtung von Truppenstützpunkten lehnte sie aber wieder ab.