Berlin (dpa) - Für die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten beginnen heute die Honorarverhandlungen für 2015. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung verlangt vom Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung die Aufhebung der Budget-Begrenzung und höhere Ärzte-Vergütungen. Nach KBV-Berechnungen entspricht das einem Gesamtvolumen von rund fünf Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr hatten die Kassenärzte bis zu 800 Millionen Euro mehr ausgehandelt. Heute noch nicht mit einem Ergebnis gerechnet.