Teheran (AFP) Die iranische Regierung hat ihre Beteiligung am Kampf gegen die Dschihadisten der Gruppierung Islamischer Staat im Nachbarland Irak angeboten. Im Gegenzug sollten "alle Sanktionen im Zusammenhang mit dem iranischen Atomprogramm" aufgehoben werden, sagte Außenminister Mohammed Dschawad Sarif am Donnerstag laut der amtlichen Nachrichtenagentur Irna. "Wenn wir uns bereit erklären, im Irak etwas zu unternehmen, sollte die andere Verhandlungsseite etwas zurückgeben", sagte er demnach.