New York (dpa) - Die Bank of America soll unmittelbar vor einer Rekordstrafe für ihre Zockereien mit Hypothekenpapieren stehen. Sie hatten 2008 zum Ausbruch der großen Finanzkrise geführt. Wie US-Medien, darunter das "Wall Street Journal", mit Bezug auf Insider berichteten, soll heute ein Vergleich mit den US-Behörden über fast 17 Milliarden Dollar bekanntgegeben werden. Das wäre der höchste jemals bezahlte Betrag in einer zivilrechtlichen Auseinandersetzung zwischen der US-Regierung und einem Unternehmen.