New York (SID) - Der dreimalige NASCAR-Champion Tony Stewart (USA) wird nach seiner Verwicklung in einen tödlichen Rennunfall auch am Samstag beim Meisterschafts-Lauf in Bristol/Tennessee nicht an den Start gehen. Das teilte sein Stewart-Haas-Racing-Team mit. Stewart hatte nach dem tragischen Unglück vor gut zwei Wochen in Canandaigua bereits nicht an den anschließenden Rennen in Watkins Glen und auf dem Michigan International Speedway teilgenommen.

Stewart hatte bei einem Dirty-Track-Rennen in Canandaigua seinen zu Fuß auf der Strecke gehenden Konkurrenten Kevin Ward Jr. erfasst und dabei tödlich verletzt. Die polizeilichen Untersuchungen hatten "keine kriminelle Handlung" des 43-Jährigen nachgewiesen, gleichwohl dauern die Ermittlungen zu dem Unfall noch an.