Offenbach (dpa) - Die Autobahn 3 bei Offenbach ist seit dem frühen Morgen in Richtung Süden wieder befahrbar. Um kurz nach 5.00 Uhr, knapp eine Stunde früher als geplant, wurde die Strecke wieder freigegeben.

Nach einer Bombensprengung am Dienstag hatte ein rund drei Meter tiefer Krater in der Fahrbahn geklafft.

Der britische Blindgänger war bei Bauarbeiten gefunden worden. Um die Fundstelle wurde eine 1000 Meter-Sicherheitszone eingerichtet. Die Autobahn 3 wurde stundenlang komplett gesperrt. Betroffen war auch der Frankfurter Flughafen, in dessen Einflugschneise die Bombe lag.