Warendorf (SID) - Das deutsche Reiterteam bleibt vor den Weltmeisterschaften ab Montag in Caen vom Pech verfolgt. Nach dem Ausfall von Totilas mit Dressurreiter Matthias Rath kann auch das Goldpferd Sam von Vielseitigkeitsreiter Michael Jung bei den Weltreiterspielen (24. August bis 7. September) nicht starten. Das Pferd des Olympiasiegers, Welt- und Europameisters zog sich eine Entzündung im Vorderhuf zu. "Es wäre wirklich schön gewesen, mit Sam nach 2010 erneut bei der Weltmeisterschaft zu starten. Aber es geht leider nicht", sagte Jung.

Das erfolgreichste Vielseitigkeitspferd der Welt, mit dem Jung alle großen Titel gewonnen hatte, zeigte am Donnerstag im Trainingslager plötzlich eine Lahmheit, die auf ein Hufproblem zurückzuführen ist. "Glücklicherweise ist es nichts Ernstes, aber die WM ist gelaufen", sagte Jung. Der 32-Jährige aus dem schwäbischen Horb wird stattdessen mit der neunjährigen Stute Rocana bei der WM starten.