Kuala Lumpur (AFP) Die Malaysia Airlines hat nach den zwei schweren Unglücken ihre Verluste im zweiten Quartal fast verdoppelt. Von April bis Juni machte die bald staatliche Airline ein Minus von knapp 306 Millionen Ringgit (73 Millionen Euro), wie sie am Donnerstag mitteilte. Im Vorjahresquartal hatte sich der Verlust auf 175 Millionen Ringgit belaufen.