New York (AFP) Eine bewaffnete Gruppe hat am Donnerstag auf den Golanhöhen 43 UN-Blauhelmsoldaten in ihre Gewalt gebracht. Wie die UNO in New York mitteilte, wurden die Soldaten am Morgen auf der syrischen Seite der Golanhöhen gefangen genommen. Sie gehören demnach der UN-Beobachtertruppe für Truppenentflechtung (Undof) an. Die UNO bemühe sich darum, die Freilassung der Blauhelmsoldaten zu erreichen, hieß es am UN-Sitz in New York weiter.