Kiew (AFP) Fünf Monate nach der Krim-Annexion hat Russland nach Angaben Kiews eine "direkte Invasion" im Osten der Ukraine gestartet: Russische Soldaten hätten schon am Mittwoch die Kontrolle über einen wichtigen Grenzort sowie umliegende Dörfer übernommen, erklärte der Nationale Sicherheitsrat am Donnerstag. Ein hoher Nato-Vertreter sagte, "deutlich mehr als tausend" russische Soldaten würden an der Seite der Separatisten kämpfen, Moskau habe auch seine Waffenlieferungen hochgefahren.