Wien (AFP) Russlands OSZE-Botschafter Andrej Kelin hat den "Invasions"-Vorwürfen aus der Ukraine widersprochen und erklärt, es befänden sich "keine russischen Soldaten" im Nachbarland. "Außer einer Einheit" von etwa zehn Fallschirmjägern, die vor zwei Tagen "versehentlich" die Grenze zur Ukraine überquert hätten, gebe es dort keine russische Truppenpräsenz, sagte Kelin am Donnerstag in Wien, wo er Moskaus Interessen bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) vertritt. Kiew hatte die Festnahme der Fallschirmjäger am Mittwoch vermeldet.