Brüssel (AFP) Die Europäische Union hat erste Mitglieder eines Expertenteams in die Ukraine entsandt, um dem zerrütteten Land bei der Reform seines Polizeisystems zu helfen. Damit solle die Bekämpfung von Korruption und Menschenrechtsverstößen sowie das Bekenntnis der Regierung in Kiew zur Rechtsstaatlichkeit unterstützt werden, sagten EU-Beamte am Mittwoch. Die ersten 57 Experten aus Deutschland, Schweden, Großbritannien, Luxemburg und den baltischen Staaten seien bereits in der Ukraine eingetroffen. "In einigen Wochen" werde die Delegation dann komplett sein.