Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat den EU-Botschaftern einen Vorschlag zur Verschärfung der Sanktionen gegen Russland gemacht. Nach Angaben der Brüsseler Behörde betreffen die Vorschläge die gleichen Bereiche wie die bereits Ende Juli beschlossenen Sanktionen. Dazu gehört eine Erschwerung des Zugangs zu den EU-Finanzmärkten, ein Verbot bestimmter Rüstungslieferungen und Technologien. Die 28 EU-Staaten sollen über die Pläne nun beraten und bis Ende der Woche entscheiden.