Rom (SID) - WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose schlägt einen verkürzten Trainerlehrgang für die deutschen Fußball-Weltmeister von 2014 vor, wie es ihn bereits für eine andere Spielergeneration im Jahr 2000 gegeben hatte. "Ich würde es begrüßen, wenn der DFB wieder einen Sonderlehrgang für die Weltmeister machen würde. Mehr Praxis als wir kann man nicht haben", sagte der 36-Jährige von Lazio Rom der Sport Bild.

Klose, der aus der Nationalmannschaft nach dem WM-Triumph von Maracana nach 137 Länderspielen zurückgetreten war, würde aber auch die normale Ausbildung absolvieren. Sogar über die nötigen Hospitationen hat sich der Italien-Legionär bereits Gedanken gemacht und erwägt einen Abstecher zu seinem Ex-Klub Bayern München: "Ein Praktikum bei Pep Guardiola wäre natürlich ein Geschenk." 

Noch maximal zwei Jahre möchte er für Lazio spielen, dann seine Trainer-Karriere starten.