Paris (dpa) - Frankreichs Präsident François Hollande hat die angebliche Enthauptung eines weiteren US-Journalisten durch die Terrormiliz Islamischer Staat als abscheulich verurteilt. Wenn die Berichte über die Exekution bestätigt würden, zeige dieser barbarische Akt den schändlichen Charakter der Organisation. Hollande sprach nach Angaben des Élysée von einer Herausforderung der Freiheit durch den Terror. Der vor einem Jahr in Syrien entführte Reporter Steven Sotloff soll aus Rache für die US-Luftangriffe im Irak vor laufender Kamera getötet worden sein.