Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zurückhaltend zu den jüngsten Entwicklungen in der Ukraine mit Plänen für eine Feuerpause geäußert. Zunächst müssten die entsprechenden Informationen geprüft werden, sagte sie nach Angaben von Sitzungsteilnehmern bei einer Klausur der Spitze der Unionsfraktion im Bundestag. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin hatten zuvor in einem Telefonat Schritte hin zu einer Waffenruhe erörtert.