Newport (dpa) - Deutschland will sich mit vier Soldaten an einem Nato-Manöver im Westen der Ukraine beteiligen. Das erfuhr die dpa aus dem Verteidigungsministerium. Die Übung mit insgesamt mehr als 1000 Soldaten soll vom 11. bis 29. September stattfinden. Die Bundeswehr will sich mit Stabspersonal für die Auswertung des Manövers und für die Logistik beteiligen. Die endgültige Entscheidung werde aber erst kurz vor Beginn des Manövers unter Berücksichtigung der aktuellen Bedrohungslage und der politischen Situation getroffen, hieß es.