Washington (AFP) 30 Jahre nach ihrer Verurteilung wegen der Vergewaltigung und Ermordung einer Elfjährigen sind zwei geistig behinderte Halbbrüder von der US-Justiz als unschuldig entlastet worden. Unter Berufung auf neue DNA-Beweise entließ ein Richter in Robeson County im US-Bundesstaat North Carolina am Dienstag (Ortszeit) den Todeskandidaten Henry Lee McCollum und seinen zu lebenslanger Haft verurteilten Halbbruder Leon Brown aus dem Gefängnis. Der 50-jährige McCollum und der 46-jährige Brown seien 1984 auf Grundlage "falscher Geständnisse" verurteilt worden, erklärten ihre Anwälte.