Hongkong (AFP) Aus Ärger über die von Peking verwehrte Wahlreform in Hongkong wollen Studierende in der chinesischen Sonderverwaltungszone eine Woche lang streiken. Als "Ultimatum" vor der Ausrufung "zivilen Ungehorsams" sollten Studierende am 22. September ihre Unterrichtsräume verlassen, sagte die Präsidentin des Studentenbunds an der Universität Hongkong, Yvonne Leung, der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag. Dies sei eine letzte "Warnung an die Regierung, unsere Meinung anzuhören". Ein Bündnis mehrerer Studentengruppen und -verbände muss dem Streikplan am Samstag noch zustimmen.