Kopenhagen (AFP) Lego ist nach eigenen Angaben die neue Nummer eins im Spielzeuggeschäft. Der dänische Hersteller meldete am Donnerstag für das erste Halbjahr einen Umsatz von 11,504 Milliarden Kronen (1,54 Milliarden Euro). Das seien - auf Basis des durchschnittlichen Umrechnungskurses für die sechs Monate - rund 2,11 Milliarden Dollar und damit mehr, als der Konkurrent Mattel mit 2,01 Milliarden Dollar umsetzte. Der Barbie-Fabrikant aus den USA hatte seine Halbjahreszahlen schon im Juli vorgelegt.