Frankfurt/Main (AFP) Die Europäische Zentralbank (EZB) dreht den Geldhahn weiter auf. Weil sich Wirtschaftswachstum und Inflation im Euroraum zuletzt schlechter entwickelten, entschied sich der Gouverneursrat der Notenbank am Donnerstag dazu, die Leitzinsen für die Eurozone auf ein Rekordtief abzusenken, wie EZB-Präsident Mario Draghi in Frankfurt am Main sagte. Die deutsche Finanzbranche reagierte mit Ablehnung auf diese Entscheidung.