Berlin (AFP) Vor dem Hintergrund des Ukraine-Konflikts gibt es in der Koalition in Deutschland Diskussionen über eine mögliche Erhöhung des Wehretats. "Die Nato und auch Deutschland müssen ihre Verteidigungsbereitschaft der neuen Bedrohungslage anpassen", sagte der verteidigungspolitische Sprecher der Union im Bundestag, Henning Otte, der "Bild"-Zeitung vom Donnerstag. Das werde nicht gehen, ohne dass alle Partner des Verteidigungsbündnisses ihre Wehretats "deutlich aufstocken".