Berlin (AFP) An Bord des US-Frachtschiffs "Cape Ray" sind die Reststoffe der aus dem Bürgerkriegsland Syrien fortgeschafften Chemiewaffen zur endgültigen Entsorgung in Deutschland eingetroffen. Die "Cape Ray" machte am Donnerstag im Neustädter Hafen in Bemen fest, wie die Bundeswehr mitteilte. Am Freitag soll demnach mit der Entladung der an Bord befindlichen chemischen Reststoffe begonnen werden.