Bagdad (AFP) Bei Autobombenanschlägen in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Donnerstag mindestens 17 Menschen getötet worden. Dutzende weitere wurden verletzt, wie Sicherheits- und Rettungskräfte mitteilten. Die erste Explosion ereignete sich demnach im nördlichen Stadtteil Kadhimijah in einer Gegend mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und Cafés. Dort wurden mindestens elf Menschen getötet und 32 verletzt.