Tokio (AFP) Die japanische Solarfirma Kyocera will im Westen des Landes die größte schwimmende Solaranlage der Welt bauen. Die Solarpanele sollen auf zwei Wasserflächen in der Stadt Kato in der Präfektur Hyogo errichtet werden, wie das Unternehmen am Donnerstag in Tokio mitteilte. Baubeginn solle noch in diesem Monat sein, die Inbetriebnahme sei für April 2015 geplant. Ziel sei die Produktion von 3300 Megawattstunden Strom pro Jahr, um rund 920 Haushalte zu versorgen.