Neu Delhi (dpa) - Al-Kaida-Chef Eiman al-Sawahiri hat die Gründung eines neuen Ablegers des Terrornetzwerkes in Südasien angekündigt. Das gab Al-Sawahiri in einer im Internet verbreiteten Videobotschaft bekannt. Terrorexperten sehen darin den Versuch, wieder ins Blickfeld zu gelangen, nachdem die Terrormiliz Islamischer Staat Al-Kaida zuletzt überschattete. Indien sei angesichts der Bedrohung besorgt und wachsam, erklärte das Innenministerium in Neu Delhi. Laut CNN-IBN wurde die Polizei im ganzen Land in Alarmbereitschaft versetzt.