Berlin (dpa) - In der Ukraine-Krise will die EU härtere Sanktionen gegen Russland verhängen - doch Experten bezweifeln die Wirksamkeit solcher Wirtschaftstrafen. "Sanktionen gegen Russland sind grundsätzlich zum Scheitern verurteilt. Sie sind denkbar ungeeignet, um Russlands Politik in eine gewünschte Richtung zu lenken", sagte Dirk Ulbricht vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin der dpa. Bislang hätten die Sanktionen das Gegenteil bewirkt: Nun sei man bei einer nicht offiziellen militärischen Intervention angelangt, meinte der Experte weiter.