Bagdad (dpa) - Bei einem Luftangriff im Nordirak ist angeblich ein enger Vertrauter des Topterroristen Abu Bakr al-Bagdadi ums Leben gekommen.

Der Mann mit dem Kampfnamen Abu Hadschir al-Suri sei in der Stadt Mossul rund 400 Kilometer nördlich von Bagdad getötet worden, berichtete die Nachrichtenseite Shafaaq News unter Berufung auf das irakische Verteidigungsministerium. Das Opfer war demnach rechte Hand von Al-Bagdadi, dem Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Eine Bestätigung für die Meldung gab es zunächst nicht. Die irakische Regierung hatte in den vergangenen Wochen häufiger mitgeteilt, die Armee habe hohe IS-Anführer getötet.