Monza (dpa) - Kamui Kobayashi fährt beim Großen Preis von Italien am Wochenende wie erwartet wieder für Caterham.

Das Formel-1-Team teilte mit, dass der Japaner und Marcus Ericsson (Schweden) in Monza zum Einsatz kommen. Im ersten freien Training am Freitag darf zudem erstmals der Spanier Roberto Merhi fahren.

Kobayashi hatte zuletzt beim Großen Preis von Belgien André Lotterer sein Cockpit überlassen müssen. Der dreimalige Le-Mans-Sieger aus Duisburg war bei seiner Formel-1-Premiere bereits in der zweiten Runde wegen eines technischen Defektes ausgeschieden. Audi-Werkspilot Lotterer hofft auf eine zweite Grand-Prix Chance in Japan im Oktober.

Kobayashi sagte zu seiner Zwangspause in Spa-Francorchamps: "Ich respektiere immer die Team-Entscheidungen. Jetzt bin ich zurück und freue mich aufs Rennen." Der Japaner hatte vor der Saison Fans zu Spenden aufgerufen, um einen Stammplatz finanzieren zu können.