Washington (AFP) Das US-Justizministerium plant einem Medienbericht zufolge eine Ausweitung der Ermittlungen zu den tödlichen Polizeischüssen auf einen schwarzen Teenager in der Stadt Ferguson. Das Ministerium wolle systematisch möglichen Bürgerrechtsverletzungen durch die Polizei nachgehen, berichtete die "Washington Post" am Donnerstag. Die Ermittler sollen demnach prüfen, ob die überwiegend weiße Polizeitruppe in dem Vorort von St. Louis im Bundesstaat Missouri die mehrheitlich afroamerikanische Bevölkerung benachteiligt habe.