Genf (AFP) Selbsttötungen sind vermeidbar, und doch nimmt sich alle 40 Sekunden irgendwo auf der Welt jemand das Leben. Mehr als 800.000 Menschen sind es in jedem Jahr, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihrem ersten umfassenden Bericht zum Thema feststellt. WHO-Chefin Margaret Chan sprach bei der Vorstellung des Berichts am Donnerstag in Genf von einer weitgehend ignorierten Tragödie und rief die Regierungen auf, mehr zur Verhinderung von Suiziden zu tun.