Berlin (AFP) Die Lufthansa bietet der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) die Stirn: Trotz der für Dienstag angekündigten Streiks auf Langstreckenflügen von Frankfurt am Main will die Fluggesellschaft alle betroffenen Flieger starten lassen - mit Verspätung oder mit einem sogenannten Management-Piloten im Cockpit. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wurde bei 24 der 40 betroffenen Verbindungen die Abflugzeit geändert.