Frankfurt (dpa) - Die Lufthansa will nach den abgesagten Streiks der Piloten weitgehend nach Plan fliegen. Allerdings bleibt es bei der Änderung, dass am Morgen sieben Flüge vom Frankfurter Flughafen aus früher losgehen. Die Passagiere sind informiert worden. Die Vereinigung Cockpit hatte geplant, zwischen 9.00 und 17.00 Uhr Langstreckenflüge ab Frankfurt zu bestreiken. Die Lufthansa hatte aber angekündigt, sämtliche Verbindungen stattfinden zu lassen, etwa durch frühere Piloten, die inzwischen im Management arbeiten.