New York (AFP) Der UN-Sicherheitsrat will sich am Donnerstag in einer Dringlichkeitssitzung mit der Ebola-Krise in Westafrika beschäftigen. Die US-Botschafterin bei der UNO, Samantha Power, erklärte dazu am Montag, der "Status der Epidemie" müsse diskutiert und es müssten alle Ressourcen mobilisiert werden, um diese zu bekämpfen. "Unsere kollektive Antwort war bisher nicht ausreichend", kritisierte die Botschafterin. Die Lage in den betroffenen Ländern verschlechtere sich Tag für Tag.