Kairo (AFP) Mit einem Tauchgang in mehr als 332 Meter Tiefe hat der Ägypter Ahmed Gamal Gabr den Weltrekord im Gerätetauchen gebrochen. Der Kampfschwimmer, der zu einer Spezialeinheit des ägyptischen Militärs gehört, übertraf mit seinem lebensgefährlichen Tauchgang im Roten Meer den bisherigen Rekordhalter Nuno Gomez aus Südafrika, wie das Guinness-Buch der Rekorde am Freitag mitteilte. Gomez hatte im Jahr 2005 eine Tiefe von 318,35 Metern geschafft.