Köln (AFP) Beim zweiten deutschlandweiten Blitz-Marathon hat die Polizei binnen 24 Stunden rund 93.000 Raser aus dem Verkehr gezogen. Von den insgesamt über drei Millionen kontrollierten Autofahrern waren damit etwa drei Prozent zu schnell unterwegs, wie das nordrhein-westfälische Innenministerium am Freitag mitteilte. Seit Donnerstagmorgen hatten in allen 16 Bundesländern mehr als 13.000 Polizisten an fast 7500 Messstellen Jagd auf Temposünder gemacht.