Paris (AFP) Als erstes Land nach den USA hat Frankreich im Irak Luftangriffe gegen die Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) geflogen. Rafale-Kampfflugzeuge hätten am Freitagmorgen ein Versorgungslager "der Terroristen" im Nordirak zerstört, teilte Präsident François Hollande mit. Während die Bundeswehr erste Waffenausbilder in die Kurdengebiete entsandte, erteilte der US-Kongress die Zustimmung zur Ausbildung und Bewaffnung moderater syrischer Rebellen.