Berlin (AFP) Bundespräsident Joachim Gauck hat sich für ein stärkeres Engagement Deutschlands im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika ausgesprochen. Deutschland müsse "alles Menschenmögliche tun, den armen Menschen, die ohne unsere Hilfe verloren wären, beizustehen", sagte Gauck am Freitag in Berlin. Dies sei nötig, "weil wir zu dieser einen Welt gehören und eine Verantwortung auch für die Menschen im fernen Afrika haben".