Berlin (AFP) Die Grünen-Spitze hat die durch das grün-rot-regierte Baden-Württemberg ermöglichte Änderung des Asylrechts scharf kritisiert. "Der Bundesrat hat heute eine falsche Entscheidung getroffen", erklärte Parteichefin Simone Peter am Freitag in Berlin. Die Festlegung "vermeintlich sicherer Herkunftsstaaten" löse keines der Probleme der Flüchtlingspolitik. Sie helfe weder den Flüchtlingen noch den Kommunen, "sondern beschneidet das Grundrecht auf Asyl".