Paris (AFP) Der französische Verfassungsrat hat eine Sonderabgabe auf Energydrinks wie Red Bull kassiert - zum zweiten Mal binnen zwei Jahren. Die Abgabe sei in ihrer derzeitigen Form nicht verfassungskonform, erklärte das Gericht am Freitag in Paris. Dem Gesetzgeber wurde aber Zeit bis zum 1. Januar 2015 eingeräumt, die Vorgaben zu überarbeiten.