Vélizy-Villacoublay (AFP) Eine in Liberia mit dem Ebola-Virus infizierte französische Mitarbeiterin der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) ist in der Nacht zu Freitag nach Frankreich zurückgebracht worden. Das Spezialflugzeug mit der freiwilligen Helferin landete auf dem Militärflughafen Villacoublay bei Paris, wie eine AFP-Journalistin berichtete. Kurz darauf verließ ein Krankenwagen begleitet von vier Motorradfahrern und mehreren weiteren Fahrzeugen den Flughafen. Die Patientin soll in ein Krankenhaus in Saint-Maude gebracht werden, das über eine spezielle Isolierstation verfügt.