Tiflis (AFP) Ein Gericht in Georgien hat die Beschlagnahme des Besitzes des früheren Präsidenten Michail Saakaschwili und mehrerer Verwandter angeordnet. "Das ist ein politischer Rachezug gegen meinen Mandanten", sagte Saakaschwilis Anwalt Otar Kachidse am Freitag. Demnach sind neben dem im Exil lebenden Ex-Staatschef auch dessen Frau, Mutter und Großmutter von der Anordnung betroffen. Kachidse kündigte Widerspruch gegen die Entscheidung vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte an.