Edinburgh (AFP) Beim Referendum über die Abspaltung Schottlands von Großbritannien zeichneten sich nach Auszählung von 10 der 32 Wahlkreise ein knapper Vorsprung des "Nein"-Lagers ab. Nach Auswertung von insgesamt 14,8 Prozent der Stimmen lagen die Gegner der Unabhängigkeit am frühen Freitagmorgen mit 52 Prozent vor den Befürwortern einer Abspaltung, die auf 48 Prozent kamen. Die Bekanntgabe der Ergebnisse verzögerte sich wegen der hohen Beteiligung von mehr als 80 Prozent. Die größten Wahlkreise standen noch aus.